Startseite  | Aktuelles

Corona-Krise: RKW Hessen bietet Mittelstand Soforthilfe durch Perspektivenberatung an

Ist Ihr Unternehmen durch die drastischen Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in einer bedrohlichen Lage? Als Soforthilfe bietet die Beratungsorganisation RKW Hessen betroffenen hessischen Mittelständlern eine Perspektivenberatung an. Experten aus dem RKW Hessen-Beraternetzwerk unterstützen Unternehmensverantwortliche dabei, abzuwägen, was jetzt getan werden kann und welche Hilfen kurzfristig zur Verfügung stehen.

Hoteliers, Gastronomen, Caterer, Messebauer, Eventagenturen, Logistiker, Automobilzulieferer, Produktionsbetriebe, Händler, Friseure… – zahlreiche Branchen stehen durch die sich rasant zuspitzende Corona-Krise von heute auf morgen vor dem wirtschaftlichen Ruin. Das RKW Hessen kann auf ein großes Partnernetzwerk zu hessischen Institutionen, Banken und weiteren Unterstützerstrukturen zurückgreifen und hat jahrzehntelange Erfahrung in der Beratung in Krisensituationen. Daher bietet es ab sofort eine so genannte Perspektivenberatung an. Zielgruppe sind hessische Solo-Selbstständige sowie kleine und mittlere Unternehmen, die in besonderem Maße von der Stilllegung durch Corona betroffen sind. Ziel dieser Maßnahme ist die Beantwortung der Frage „Wie gewinnt das Unternehmen Perspektive?“.

Verfahren online, schnell und unkompliziert
Interessierte Kunden können sich über die Website oder über die Mailadresse perspektive@rkw-hessen.de melden. Ihnen wird kurzfristig ein(e) Berater(in) aus dem umfangreichen RKW Hessen-Netzwerk an die Seite gestellt. Der Kontakt erfolgt nur telefonisch oder digital. In einer Situationsanalyse werden Liquidität, Auslastung, spezifische Belastungen, Betroffenheit Pandemie-Verordnungen etc. beleuchtet. Im Anschluss daran werden mögliche Hilfen und Instrumente zur Liquiditätssicherung wie z.B. Kurzarbeitergeld, Förderkredite, Bürgschaften, Zuschüsse, Einsparmöglichkeiten etc. aufgezeigt und in einem Kurzbericht als Empfehlungen dokumentiert. Hier werden für das betroffene Unternehmen auch alle notwendigen Hinweise und Links zu den empfohlenen Maßnahmen oder Anträgen zusammengetragen und digital übergeben.

Perspektivenberatung kann ein guter Beginn sein
„Wir versprechen mit unserer Perspektivenberatung keine Wunder“, stellt Sascha Gutzeit, Geschäftsführer RKW Hessen, klar. „Wir werden uns aber in höchst möglichem Maß anstrengen, für unsere mittelständischen Unternehmen und Selbstständigen gute Unterstützung zu bieten und Perspektive zu ermöglichen. Nach Inanspruchnahme der Soforthilfe können wir den Betrieben zur langfristigen Absicherung dann unsere klassische Beratungsunterstützung – größtenteils mit öffentlicher Förderung – anbieten.“

Das RKW Hessen freut sich auf Ihren Anruf.

Erhalten Sie hier weitere Informationen über Inhalte, Umfang, Kosten und Aufbau der Perspektivenberatung.

Bildnachweis: shutterstock_486522268

Weitere Informationen erhalten Sie bei Sascha Gutzeit, Geschäftsführer RKW Hessen GmbH, Tel. 0 61 96 / 97 02 21