Startseite  | Aktuelles

Generationenwechsel wichtiges Thema in hessischen Unternehmen

Bis 2019 werden 240.000 Nachfolger für deutsche Mittelständler gesucht. 17 % der hessischen Mittelstandsbetriebe sollen in den nächsten drei Jahren übergeben werden.

In den kommenden Jahren rollt eine Nachfolgewelle über den Mittelstand hinweg. Bis Ende 2019 stehen 240.000 Nachfolgen im deutschen Mittelstand an, berichtet eine aktuelle Studie der KfW Research. Für rund 100.000 dieser Unternehmen wird die Zeit knapp. Sie haben noch keine Nachfolgelösung. Das Management des Generationenwechsels bleibt schwierig. Noch immer rücken zu wenige qualifizierte Existenzgründer und mögliche Nachfolger nach. Zudem sind die meisten Inhaber wenig flexibel und auf eine einzige Nachfolgevariante festgelegt. Jeder siebte Unternehmensinhaber will seinen Betrieb sogar stilllegen. Die demografische Entwicklung hält den Bedarf an Nachfolgern auch künftig hoch: Ein Viertel aller Inhaber wird zum geplanten Rückzugszeitpunkt aus dem Unternehmen weit über 70 Jahre alt sein. Bereits jetzt sind 1,4 Mio. KMU-Inhaber 55 Jahre oder älter. In Hessen sind 38 % der Inhaber über 55 Jahre alt.

Die KfW Research-Ergebnisse können Sie hier herunterladen.

Wenn Sie das Thema Nachfolge frühzeitig angehen wollen oder Unterstützung brauchen (z.B. bei Unternehmensbewertung oder -verkauf, oder auch beim gesamten Prozessmanagement oder im Konfliktfall), beraten wir Sie gern. Das Land Hessen und die EU unterstützen die Übergabeberatung mit attraktiven Zuschüssen, damit möglichst viele hessische kleine und mittlere Unternehmen eine erfolgreiche Zukunft haben.

Sprechen Sie uns an: Beratungsteam Eschborn per E-Mail oder Tel. 0 61 96 / 97 02-40 oder Beratungsteam Kassel per E-Mail oder Tel. 05 61 / 9 30 99 90. Wir unterstützen Sie gern!