Startseite  | Beratungs-förderung | unternehmensWert: Mensch

unternehmensWert:Mensch – neue Personalstrategien für kleine und mittelständische Unternehmen

"unternehmensWert:Mensch", das Beratungsförderprogramm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen bei der Entwicklung moderner, mitarbeiterorientierter Personalstrategien. Beratungsprojekte können in den vier Themenfeldern Personalführung, Chancengleichheit & Diversity, Gesundheit sowie Wissen & Kompetenz erfolgen.

Gerne erarbeiten wir mit Ihnen vor Ihrem Termin bei der Erstberatungsstelle Beratungsziel und Beratungsumsetzung. 

Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin. Thomas Fabich, Büroleiter Kassel beim RKW Hessen, ist als Prozessberater autorisiert, Unternehmen – unter Umständen auch in Kooperation mit weiteren Expertinnen und Experten aus dem RKW Hessen-Netzwerk – zu unterstützen.

Die hessischen Erstberatungsstellen für interessierte hessische Unternehmen sind:

  • IHK Kassel-Marburg, Kassel, Tel: 05 61/ 7 89 12 38
  • ZAUG gGmbh, Gießen, Tel: 06 41 / 79 79 66 14
  • Für Südhessen: Metropolregion Rhein-Neckar GmbH, Mannheim, Meike Stenzel, Projektleiterin unternehmensWert:Mensch, Tel: 06 21 / 1 07 08-458
     

Kosten – Berechnungsbeispiel – Zeitlicher Umfang

Gültig für den Programmzweig "unternehmensWert:Mensch":

  • Beratungsprojekte können mit einer Förderhöhe von 50 Prozent, für Unternehmen bis 10 Beschäftigte sogar von 80 Prozent, bezuschusst werden.
  • Die Fachberatung kann dabei – abhängig vom konkreten Unterstützungsbedarf – zwischen 1 und 10 Tage dauern und maximal 1.000,- Euro pro Tag kosten.

Gültig für den neuen Programmzweig "Gestärkt durch die Krise":

  • Hier wird eine beteiligungs- und prozessorientierte Beratung im Umfang von maximal fünf Beratungstagen gefördert. Der Programmzweig kann bis zu dreimal in Anspruch genommen werden.
  • Der Beraterinnenhöchstsatz/Beraterhöchstsatz beträgt 1.000,- Euro netto pro Tag.
  • Beratungsschecks für den Programmzweig „Gestärkt durch die Krise“ können bei noch vorhandenen Beratungskontingenten der Erstberatungsstelle bis einschließlich 31.08.2022 ausgestellt werden – vorausgesetzt, die zur Verfügung stehenden Fördermittel sind noch nicht ausgeschöpft.
  • Eine Ausstellung ab dem 01.09.2022 ist nicht zulässig.
  • Alle Beratungsprozesse müssen bis einschließlich 30.11.2022 abgeschlossen sein.

Gültig für den neuen Programmzweig „Women in Tech“:

  • Hier wird eine beteiligungs- und prozessorientierte Beratung im Umfang von maximal fünfzehn Beratungstagen gefördert. Der Programmzweig kann nur einmalig in Anspruch genommen werden.
  • Der Beraterinnenhöchstsatz/Beraterhöchstsatz beträgt 1.000 Euro,- netto pro Tag.
  • Beratungsschecks für den Programmzweig „Women in Tech“ können bei noch vorhandenen Beratungskontingenten der Erstberatungsstelle mit voller Laufzeit der Prozessberatung von neun Monaten bis 28.02.2022 ausgestellt werden – vorausgesetzt, die zur Verfügung stehenden Fördermittel sind noch nicht ausgeschöpft.
  • Mit sukzessive verkürzter Laufzeit der Prozessberatung auf bis zu mindestens drei Monate können Beratungsschecks bis einschließlich 31.08.2022 ausgestellt werden.
  • Eine Ausstellung ab dem 01.09.2022 ist nicht zulässig.
  • Alle Beratungsprozesse müssen bis einschließlich 30.11.2022 abgeschlossen sein.


Weitere Informationen auf der Website von unternehmensWert:Mensch


Kontakt

Thomas Fabich
Tel: 05 61 / 9 30 99 9-2
Ihre Anfrage