Sie befinden sich hier: Startseite / Beratung & Coaching / Energie- und Ressourceneffizienz / Produktionsintegrierter Umweltschutz (Hessen-PIUS®) / Praxisbeispiele

Was bringt Hessen-PIUS? Erfahrungen aus bisherigen Projekten

Über 120 Unternehmen haben Hessen-PIUS®-Projekte erfolgreich durchgeführt. Angesichts steigender Rohstoff- und Energiekosten amortisieren sich die nach PIUS®-Beratungen umgesetzten Maßnahmen häufig kurzfristig und bringen den Unternehmen Renditezuwächse. Viele der Maßnahmen können durch rein organisatorische Veränderungen, ganz ohne Investitionen umgesetzt werden.

Am anschaulichsten werden die Erfolge anhand von Praxisbeispielen. Wir haben einige Beratungsprojekte dokumentiert und als Faktenblätter aufbereitet. Die Details können Sie in der linken Spalte einsehen oder herunterladen. Gern erschließen wir auch die Potenziale in Ihrem Unternehmen.

Beispielhaft werden hier einige Projekte benannt:

Herborner Pumpenfabrik:

  • Einsparpotenzial: 158.400,- € pro Jahr bei einer einmaligen Investition von 190.000,- € (Amortisation 1,2 Jahre)

"Seit Jahren bieten wir mit Energiesparpumpen Einsparmöglichkeiten für unsere Kunden. Dass bei uns selbst noch so viel Sparpotenzial liegt, hätte ich nicht gedacht."

Wolfram Kuhn, Geschäftsführer Herborner Pumpenfabrik, 140 Mitarbeiter

CMS Metasys GmbH:

  • Einsparpotenzial: über 22.000,- € bei 36.600,- € Investition – Amortisation 1,6 Jahre (u.a. Umstellung Hallenheizung, neue Anlage Beschichtung)

„Wir hätten nicht die Zeit und das nötige Know-how gehabt, um unsere Energiefragen allein zu lösen.“

Silke Panse, Geschäftsführerin CMS Metasys GmbH, 24 Mitarbeiter

Hotel „Zur Schmiede“:

  • Einsparpotenzial: 10.230,- € bei 10.338,- € Investition – insbesondere Austausch Leuchtmittel und Durchflussbegrenzer Wasser

 „Ich war von Anfang an überzeugt, dass es beim Strom- und Wasserverbrauch Optimierungsmöglichkeiten geben würde. Doch dass wir über 10.000,- € pro Jahr sparen können, finde ich enorm. Begeistert hat mich, dass im Abschlussbericht zu jedem Investitionsvorschlag bereits die Amortisationszeit mit angegeben wurde. So können wir Schritt für Schritt mit der Umsetzung beginnen.“

Jörg Hofmann, Geschäftsführer Hotel „Zur Schmiede“, 20 Mitarbeiter

Spedition H.J. Olbrich GmbH:

  • Einsparpotenzial: über 20.000,- € Einsparung durch Austausch der Heizungsanlage (Amortisation 3-4 Jahre)

„Um als Logistikunternehmen weiterhin erfolgreich am Markt bestehen zu können, sehen wir im Klimaschutz und in der Energieeffizienz unsere große Chance.“

Dieter Hahn, Speditionsleiter Spedition H.J. Olbrich GmbH, 120 Mitarbeiter

Koch GmbH & Co. KG:

  • Einsparpotenzial: Mindestens 10.600,- € pro Jahr durch Einführung Energiemanagementsystem

„Kennen wir erst einmal die Schwachstellen, so können wir bei Veränderungen des Energieverbrauchs sofort einschreiten und mögliche Fehlentwicklungen und Folgekosten verhindern.“

Jürgen Reitz, Geschäftsführer Koch GmbH & Co. KG, 60 Mitarbeiter

Sälzer GmbH:

  • Über 100.000,- € Einsparpotenzial pro Jahr allein durch organisatorische Veränderungen bei den Materialrückläufen.

"Das PIUS-Projekt hat uns die Augen geöffnet, dass man bereits mit kleinen Maßnahmen viel erreichen kann. Im Nachhinein fragt man sich geradezu, warum man nicht eher darauf gekommen ist."

Walther Sälzer, Geschäftsführer Sälzer GmbH, 120 Mitarbeiter

Die ausführlichen Praxisbeispiele finden Sie links in der Rubrik "Infoblätter" im pdf-Format.

PIUS® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Effizienz-Agentur NRW

Gefördert durch das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 

Seite drucken