Sie befinden sich hier: Startseite / Beratung & Coaching / Fachkräfte sichern / Aktiv statt reaktiv - Personalplanung für KMU / Kundenbeispiele Personalplanung

Personalstrukturanalyse und Demografie-Workshops - Kundenerfahrungen

„Durch die Analyse haben wir strategisch wichtige Maßnahmen frühzeitig angepackt.“

Christoph Ebert, Mitglied des Vorstands, Arnold AG, Friedrichsdorf

zum Praxisbeispiel

" Nochmals herzlichen Dank für die Altersstruktur-Analyse und den Workshop zum Thema Demografie in unserem Hause. Mit der betrieblichen Altersstrukturanalyse und ihren Zukunftsszenarien haben wir Einblicke in die Ist-Situation unseres Unternehmens gewonnen und uns einen Eindruck davon verschaffen können, was uns in der Zukunft erwartet. Im Workshop konnten die betrieblichen Führungskräfte für die Herausforderung „Demografie“ sensibilisiert werden. Ziel muss es nun sein, die Beschäftigungsfähigkeit und Produktivität unserer Mitarbeiter – auch der älteren- zu sichern und langfristig für eine gesunde, altersgemischte Belegschaft zu sorgen."

Ralf Keller, Personalleiter Jean Müller GmbH, Eltville 

 

"Durch die Altersstrukturanalyse des RKW wurde uns bewusst, welche konrekten Maßnahmen wir in den nächsten Jahren ergreifen müssen, um das Wissen und die Erfahrung der aus Altersgründen ausscheidenden Mitarbeiter in unserem Unternehmen zu sichern. Der vom RKW Hessen angebotene Arbeitskreis "Wissensmanagement" leistet dafür eine wertvolle Hilfestellung!" 

Christian Seeburger, Geschäftsführer SAEILO GmbH Deutschland, Wetzlar 

 

„Wenn man mir vorher gesagt hätte, dass der Vortrag von Simone Back  „Alte Hasen oder alte Eisen“ zum Thema „Demografische Entwicklung und alternsgerechte Arbeitsplätze“ ein Highlight unserer diesjährigen Veranstaltungsreihe werden würde, hätte ich nur milde gelächelt.
Tatsächlich hat Frau Back es aber verstanden, das Thema sowohl fachlich fundiert, als auch
facettenreich und sehr praxisgerecht aufzubereiten und dazu auch noch interessant zu
präsentieren, so dass es nach einhelliger Meinung der Teilnehmer zum Highlight wurde.“

Dr. Harald Hoff, HIR GmbH; Fachlicher Leiter „Arbeitsgemeinschaft Wirtschaftliche Produktion“

Seite drucken