Startseite  | Fachkräfte sichern | AG "Gesundheit stärken im Unternehmen"

Gesundheit stärken im Unternehmen - wie geht das?

Kennen Sie das auch?

Sie wollen etwas für die Gesundheit Ihrer Beschäftigten tun, wissen aber nicht, was wirklich sinnvoll ist?

Oder Ihre Maßnahmen für mehr Gesundheit im Unternehmen werden nicht gut angenommen?

Oder Sie machen sich Gedanken über einen steigenden Krankenstand und Ihre alternde Belegschaft - wie soll da die Arbeit dauerhaft gut erledigt werden?

Finden Sie die richtigen Antworten in der Arbeitsgemeinschaft "Gesundheit stärken im Unternehmen". In diesem Kooperationsprojekt von 10-12 engagierten Unternehmen in Neu-Isenburg werden kleine und mittelständische Unternehmen zwei Jahre lang kompetent begleitet und unterstützt. Das Projekt wird geleitet vom RKW Hessen, Partner ist die Wirtschaftsförderung Neu-Isenburg. Die BARMER ist Kooperationspartner und unterstützt das Projekt finanziell.

 

"Gemeinsam geht vieles einfacher. Man muss die Dinge nicht immer neu erfinden. Arbeitsgemeinschaften sind ein phantastischer Weg, um Kräfte zu bündeln und mit geringem Aufwand zum Ziel zu kommen."

Simone Back, Projektleiterin AG Gesundheit stärken im Unternehmen, RKW Hessen

So profitieren Sie unmittelbar...

Ihre Teilnahme bietet Ihnen viele Vorteile:

• eine fundierte Bestandsaufnahme
• Hinweise, was der Gesundheit Ihrer Beschäftigten konkret nützt
• ein professionell gemanagtes Unterneh-mensnetzwerk in Ihrer Nachbarschaft
• gemeinsame Mitarbeiter-Angebote
• konkrete Unterstützung von Gesundheits-Experten
• minimierter Aufwand bei der Expertensuche – das machen wir für Sie!
• Fachinformation zu Gesundheitsthemen, bei denen Sie sich Unterstützung wünschen
• kompetente Ansprechpartner für Ihre Fragen zu Gesundheit im Unternehmen

Viele wertvolle Arbeitgeber-Argumente, für neue und bestehende Beschäftigte.

... mit überschaubarem Aufwand!

Sie nehmen sich Zeit für eine Bestandsaufnahme und Mitarbeiterbefragung in Ihrem Unternehmen. Sie treffen sich fünfmal/Jahr für ca. 3 Stunden mit Ihrem Netzwerk und tauschen sich aus. Wir

  • führen eine Mitarbeiterbefragung zum Thema Gesundheit in Ihrem Unternehmen durch,

  • erarbeiten mit Ihnen, wo Sie im Hinblick auf Gesundheit im Unternehmen stehen und was Sie ändern wollen,

  • organisieren Ihre Netzwerktreffen

  • bündeln Unterstützungsbedarf,

  • bieten überbetriebliche Lösungen,

  • stellen Förderoptionen zusammen und

  • gestalten für Ihre Mitarbeiter einen motivierenden, lokalen Gesundheitstag.

    Ihr Engagement zeichnen wir mit einem Zertifikat aus.

 

"Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz sind wichtige Voraussetzungen für die persönliche Leistungsfähigkeit, für Produktivität und Motivation. Mitmachen lohnt sich!"

Gerd Scheuplein, Berater Betriebliches Gesundheitsmanagement BARMER

 

Die Themen

Die Schwerpunktthemen bestimmen Sie selbst nach der Bestandsaufnahme. Wenn möglich schaffen wir dabei Synergieeffekte zwischen allen beteiligten Unternehmen.

Im Fokus stehen beispielsweise

  • Unternehmensstrategie und Gesundheit

  • Gesunde Arbeitsorganisation

  • Gesunde Führung

  • Gesunde Ausbildung

  • Digitalisierung

  • Gesunde Unternehmenskultur

  • Angebote zur Gesundheitsförderung

  • Angebote im Hinblick auf Ihre Arbeitgeber-Attraktivität

Auch Themen wie „Wann muss ich ein BEM-Gespräch führen, Erfahrungen damit?“, „Wer kennt einen guten Betriebsarzt?“, „Lohnt sich ein Nichtraucherkurs?“ oder „Wie sensibilisieren wir für gesunde Ernährung“ finden in der AG Raum für (gemeinsame) Lösungsansätze

Sie knüpfen ein vertrauensvolles Netzwerk, das Ihnen auch nach Projektende weiter nutzt.

   

Der Ablauf

Sie starten mit einer individuellen Bestandsaufnahme durch das RKW Hessen, damit alle Maßnahmen wirklich zu Ihrem Bedarf passen. Sie durchlaufen dann einen zweijährigen Prozess mit zahlreichen Unterstützungsangeboten. In diesem Zeitraum treffen sich die teilnehmenden Unternehmen rund 10 Mal für einen halben Tag und bearbeiten ihre gemeinsamen BGM-Themen. Parallel können innerbetriebliche Maßnahmen angestoßen werden.

Interessiert?

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Wir stellen Ihnen das Konzept gerne im persönlichen Gespräch vor. Anschließend können Sie sich für eine Teilnahme verbindlich anmelden - Start ist im Januar 2018.
Weitere Informationen erhalten Sie bei Simone Back und den anderen Ansprechpartnern.

 

 

"Mit der Arbeitsgemeinschaft "Gesundheit stärken im Unternehmen" gehen kleine und mittlere Unternehmen hier in Neu-Isenburg gemeinsam neue Wege, um sich als engagierte und attraktive Arbeitgeber zu positionieren."

Andrea Quilling, Wirtschaftsförderung Neu-Isenburg

 

 

Kontakt

Simone Back (RKW Hessen)

Tel: 0 61 96 / 97 02-22
Ihre Anfrage

Andrea Quilling, Dzenana Sabic (Neu-Isenburg)

Tel: 0 61 96 / 97 02-22
Ihre Anfrage

Gerd Scheuplein (BARMER)

Tel: 08 00 / 33 20 60 47 12 82
Ihre Anfrage

Downloads