Startseite  | Fachkräfte sichern | Prozess Zukunftsfähige Arbeitskultur

"Zukunftsfähige Arbeitskultur" – ein Prozess der Initiative Neue Qualität der Arbeit

Die Idee

Unternehmen, die sich dauerhaft für gute Arbeitsbedingungen engagieren, sollen damit werben können –  das ist der Grundgedanke der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA), die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales ins Leben gerufen wurde. Gelobt und gewürdigt wird nicht ein einmal erreichter Status quo, sondern das dauerhafte Engagement für gute Arbeitsbedingungen.

Im INQA-Prozess Kulturwandel – "Arbeit gemeinsam gestalten" starten Sie mit einer professionellen Mitarbeiterbefragung – online, anonym und von Ihrem Prozessbegleiter für Sie ausgewertet. Auf Basis der Ergebnisse erarbeiten Sie in einem Projektteam aus Geschäftsführung, Führungskräften und Beschäftigten Ihr aktuelles Stärken-Schwächen-Profil als Arbeitgeber. Gemeinsam legen Sie notwendige Anpassungen und neue Projekte fest und setzen diese in der Folge um.

Das Ziel

Das Ziel ist eine zukunftsweisende Unternehmenskultur als wesentliche Voraussetzung einer guten Arbeitgebermarke. Der bestandene INQA-Prozess mit dem Prädikat "Zukunftsfähige Arbeitskultur" ist ein Zertifikat mit zweijähriger Gültigkeit für die Personalmarketing-Maßnahmen des betreffenden Unternehmens.

Wie es funktioniert, und was es bringt

RKW Hessen Prozessbegleiter der ersten Stunde

Das RKW Hessen ist Prozessbegleiter der ersten Stunde und hat bereits einige hessische Unternehmen auf dem Weg zum INQA-Prozess unterstützt. "Uns begeistert dieser Prozess immer wieder aufs Neue, denn auf dem Weg zwischen Erstbefragung und Zertifikat erleben wir als Prozessbegleiter mit Respekt und echter Freude, wie Menschen im Unternehmen zusammenwachsen, Baustellen konsequent bearbeitet werden und neue Ideen wachsen und gedeihen", so Prozessbegleiter Thomas Fabich, Büroleiter Kassel. "Das Zertifikat mit dem Prädikat 'Zukunftsfähige Arbeitskultur' ist dann nur noch das 'Sahnehäubchen' zum Nutzen, den die Führungskräfte und Beschäftigten jeden Tag spüren."

 

    RWK Hessen-Mitgliedsunternehmen profitieren doppelt

    Initiator des INQA-Prozesses Kulturwandel ist das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, bundesweiter Träger die Demografieagentur für die Wirtschaft. Teilnehmen können alle Arbeitgeber: Private und öffentliche Einrichtungen sowie mittelständische Unternehmen – vom Kleinstbetrieb bis zum großen Mittelständler.

    Mit dem Projektträger konnten zudem für Vereinsmitglieder des RKW Hessen e.V. deutliche Rabatte bei den Prozesskosten vereinbart werden (je nach Firmengröße zwischen 600,- € und 1.350,- € günstiger).

    Lesen Sie, welche RKW Hessen-Kunden unter anderem bereits nach dem INQA-Prozess Kulturwandel mit dem Prädikat "Zukunftsfähige Arbeitskultur" ausgezeichnet wurden.

     

     

    Kontakt

    Thomas Fabich
    Tel.: 05 61 / 93 09 99-2
    Ihre Anfrage
     

    Mehr Infos